RP Online: “CDU-Kandidat Stefan Rouenhoff trifft Finanzminister Schäuble”

Presseberichte

Kreis Kleve. Der CDU-Bundestagskandidat für den Kreis Kleve, Stefan Rouenhoff aus Goch, traf den Bundesminister der Finanzen, Wolfgang Schäuble, zu einem Meinungsaustausch in Berlin. Bundesminister Schäuble ist seit 1972 Bundestagsabgeordneter und gehört damit seit 44 Jahren dem Deutschen Bundestag an. Er ist damit der dienstälteste Bundestagsabgeordnete in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland.

Schäuble und Rouenhoff tauschten sich in Berlin über die Zukunft der Europäischen Union und die Gefahren des Rechtspopulismus auch in Europa aus. Bundestagskandidat Rouenhoff: “Die Europäische Union steht am Scheideweg. Die Menschen in Deutschland und anderswo in Europa haben den Sinn und Zweck des europäischen Einigungsprozesses aus dem Blick verloren.” Nie wieder Krieg in Europa, das sei das erklärte Ziel der Gründungsväter gewesen. 65 Jahre Frieden und Freiheit in der Europäischen Gemeinschaf seien keine Selbstverständlichkeit. Dazu brauchen man nur an die Ränder der Europäischen Union zu blicken, in die Ukraine, den Nahen Osten und nach Nordafrika.

Der gelernte Volkswirt Rouenhoff führte aus: “Wir brauchen die Europäische Union auch aus wirtschaftlichen Gründen. Das zeigt auch der angekündigte Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union. Der bevorstehende Brexit hat schon jetzt die britische Wirtschaft auf Talfahrt geschickt und das britische Pfund abstürzen lassen. Die britischen Rechtspopulisten haben sich für den Brexit stark gemacht, das britische Volk mit fadenscheinigen Argumenten gegen Europa aufgebracht und der jungen Generation eine europäische Perspektive verbaut.”

Weiterlesen…