NRZ: Stefan Rouenhoff kämpft ohne Netz und doppelten Boden

Aktuelles, Presseberichte

Hüthum | Stefan Rouenhoff stellte sich vor über 100 Gästen des Hüthumer CDU-Tages als Bundestagskandidat vor. Direkt gewählt – oder gar nicht. 

Es schadet gar nicht, wenn Politiker, zumal wenn sie am Anfang ihrer Karriere stehen, Eindrücke aus ihrem unmittelbaren Umfeld verarbeiten. Es gebe da in seiner Gocher Nachbarschaft einen Blumenladen, erzählte Stefan Rouenhoff (38) als Gastredner des 31. Hüthumer-CDU-Tages vor über 100 Gästen im Waldschlösschen. Die Inhaberin stehe schon um 6 Uhr im Laden, um Sträuße zu binden. Manchmal brenne um Mitternacht noch Licht, weil der Papierkram noch zu erledigen sei.

Weiterlesen