NRZ: CDU-Kandidat Rouenhoff startet Wahlkampf im Kreis Kleve

Aktuelles, Presseberichte

Kleve | Der 38-Jährige möchte die Siegesserie der Christdemokraten im Kreis Kleve fortsetzen und am 24. September in den Bundestag gewählt werden.

120 Auftritte, Gespräche an der Haustür und Beiträge in den sozialen Netzwerken: Stefan Rouenhoff, CDU-Bundestagskandidat für den Kreis Kleve, ist gestern in den Wahlkampf für die Wahl am 24. September gestartet. „Ich bin hochmotiviert“, verkündete der 38-Jährige. „Mein Ziel ist es, das Direktmandat zu gewinnen.“ Anders als seine Konkurrentin im Wahlkreis 112, Bundesumweltministerin Barbara Hendricks, ist Rouenhoff nicht über die Landesliste abgesichert. „Wenn ich das Mandat nicht hole, hätte ich es auch nicht verdient, in den Bundestag einzuziehen“, sagte er.

„Die jungen Leute mitnehmen“

Um die Siegesserie der Christdemokraten fortzusetzen, tingelte der im Juni 2016 in einem Mitgliederentscheid gewählte Kandidat in den vergangenen Monaten durch den Kreis. In den kommenden fünfeinhalb Wochen erhöht der Vorsitzende des CDU-Stadtverbandes Goch noch einmal die Schlagzahl: 120 Termine sind geplant, darunter gemeinsame Auftritte mit Jens Spahn, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesfinanzminister, (26. August/Kalkar), CDU-Generalsekretär Peter Tauber (1. September/Geldern), Günter Krings, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesinnenminister (13. September/Emmerich) und Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (18. September/Kleve).

Weiterlesen