Im Dezember 1978 wurde ich in Goch/Kreis Kleve geboren und wuchs hier als jüngster von drei Söhnen im landwirtschaftlichen Betrieb meiner Eltern auf. Nach meinem Abitur am Städtischen Gymnasium Goch und einer Berufsausbildung zum Bauzeichner studierte ich an den Universitäten in Bonn und Birmingham (Großbritannien) Volkswirtschaftslehre (Diplom) und Politische Wissenschaft/International Studies (Magister/Master).

Nach dem Abschluss meiner beiden Studiengänge arbeitete ich zunächst als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg und legte dann einem Forschungsaufenthalt bei der Welthandelsorganisation WTO in Genf ein. Im Juni 2010 führte mich mein beruflicher Weg nach Berlin in das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie. Nach anfänglicher Tätigkeit als Referent für Grundsatzfragen der Mittelstandspolitik, arbeitete ich ab Januar 2012 im Bundeswirtschaftsministerium als Ministeriumssprecher.

Von August 2014 bis Juli 2017 war ich in Brüssel an der Ständigen Vertretung Deutschlands bei der Europäischen Union tätig. Als Handelsattaché gehörte es zu meinen zentralen Aufgaben, die außenwirtschaftspolitischen Interessen der Bundesregierung gegenüber den Institutionen der Europäischen Union zu vertreten und den Dialog mit den unterschiedlichen gesellschaftlichen Gruppen zu suchen.

In den vergangenen Jahren sind die politischen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Herausforderungen in Deutschland, Europa und der Welt immer größer geworden. Das treibt mich um. Wir brauchen ein größeres politisches Engagement aller Generationen, auch der jüngeren Menschen. Denn unsere Demokratie lebt vom Mitmachen. Deshalb habe ich mich dazu entschlossen, mich für meine Heimatregion und Deutschland politisch einzusetzen.

Als Ihr Bundestagskandidat möchte ich zuhören, überzeugen und jederzeit ein offenes Ohr für die Themen haben, die Sie bewegen. Treten Sie hierzu gerne mit mir in Kontakt.

Herzliche Grüße

Ihr
Stefan Rouenhoff