2,8 Millionen Euro Bundesförderung für das Sportzentrum Oberstadt in Kleve-Materborn

Um dem Investitionsstau bei der Sanierung kommunaler Infrastruktur zu begegnen, hat der Deutsche Bundestag die Mittel für das Bundesprogramm "Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur" um 600 Millionen aufgestockt. Das Sportzentrum Oberstadt in Kleve-Materborn profitiert hiervon durch nun zugesagte Fördermittel in Höhe von 2.838.518 Euro. Damit liegt der Bundeszuschuss für das Projekt nur knapp unter dem maximalen Förderbetrag von drei Millionen Euro, der für diese Vergaberunde festgelegt wurde. Für die Förderung des Sportzentrums hatte sich der Bundestagsabgeordnete Stefan Rouenhoff in Berlin bei seinen Haushaltskollegen eingesetzt.


Wolfgang Gebing, CDU Fraktionsvorsitzender im Rat der Stadt Kleve, hatte zuvor bei Rouenhoff für den Förderantrag geworben. „Mit den zugesagten Bundesmitteln muss die zweite Ausbaustufe des Sportzentrums Oberstadt in Kleve-Materborn nun schnell vorangebracht werden. Nicht zuletzt die Corona-Pandemie hat verdeutlicht, welche Bedeutung der Sport auch für den gesellschaftlichen Zusammenhalt hat. Für die Unterstützung in Berlin gilt Stefan Rouenhoff mein ausdrücklicher Dank.“


Beim Bundesprogramm "Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur" sollen investive Projekte mit besonderer überregionaler und nationaler Wahrnehmbarkeit gefördert werden. Großer Wert wird dabei auf die Qualität im Hinblick auf ihre Wirkungen für die soziale Integration in der Kommune und auf die Stadt(teil)entwicklungspolitik gelegt. Zudem weisen die Projekte einen Beitrag zum Klimaschutz auf und verfügen in der Regel über ein überdurchschnittliches Investitionsvolumen oder hohes Innovationspotenzial.

© 2018 Stefan Rouenhoff MdB - Umsetzung nationaldesign.de