© 2018 Stefan Rouenhoff MdB - Umsetzung nationaldesign.de

Rouenhoff trifft neu gegründeten Fahrrad-Verband


Pressefoto: v.l.n.r.: Eckehard Lüdke, Stefan Rouenhoff und Detlev Koken


Der CDU-Bundestagsabgeordnete des Kreises Kleve, Stefan Rouenhoff, traf nun Eckehard

Lüdke und Detlev Koken, den ersten und den zweiten Vorsitzenden des neu gegründeten

Kreisverbandes des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) Kleve e.V. und

informierte sich über die Arbeit des Vereins.


Lüdke und Koken erläuterten, dass sich der ADFC für Lückenschlüsse in der

Verkehrsinfrastruktur für Radfahrer einsetze und man die Vermarktung touristischer

Aktivitäten in Zusammenhang mit dem Fahrrad unterstütze. Ein Paradebeispiel für ein

gelungenes Projekt sei der grenzüberschreitende Europaradweg von Kleve nach

Nimwegen, der vor Kurzem eingeweiht worden ist.


Rouenhoff betonte die Bedeutung des Fahrrads als modernes Mittel der Fortbewegung:

"Der Kreis Kleve ist - von wenigen Ausnahmen abgesehen - aufgrund seiner topografischen

Lage hervorragend zum Radfahren geeignet. Deshalb nutzen bei uns so viele Menschen das

Fahrrad. Gerade in Zeiten, in denen der politische Diskurs von Debatten über den Umwelt und

Klimaschutz bestimmt wird, sollte dem Fahrrad insbesondere als

Fortbewegungsmittel für kurze Strecken eine noch höhere Bedeutung zukommen."


Lüdke und Koken unterstützten Rouenhoffs Aussage und erklärten, dass in den

vergangenen Jahren im Kreis Kleve auch der Radtourismus immer größere Bedeutung

erlangt habe. Vor diesem Hintergrund müssten Radwege in größerem Umfang und besserer

Qualität zur Verfügung gestellt werden. Hierzu werde man das Gespräch mit den

politischen Vertretern beim Kreis und in den Kommunen suchen und für die Anliegen

werben, so die beiden ADFC-Vorstände.


Der neue ADFC Kreisverband Kleve vereint die bereits existierenden Ortsverbände im

Kreisgebiet unter einem Dach und zählt so mittlerweile bereits mehr als 400 Mitglieder.

Der ADFC setzt sich für die Interessen von Radfahrern ein und bietet seinen Mitgliedern

umfassende Serviceleistungen, wie z.B. Pannenhilfe sowie Haft- und

Rechtsschutzversicherung für Menschen, die mit dem Rad oder dem öffentlichen

Personenverkehr (in Verbindung mit dem Fahrradtransport) unterwegs sind.