Rouenhoff trifft Straelener Schüler


Der Bundestagsabgeordnete Stefan Rouenhoff traf sich nun mit Schülern der neunten Jahrgangsstufe des Städtischen Gymnasiums Straelen in Berlin. Er berichtete von seiner politischen Arbeit in der Bundeshauptstadt sowie im Kreis Kleve und diskutierte mit den Schülern u.a. über die Digitalisierung an den Schulen, die Einführung einer allgemeinen Dienstpflicht, den Ausbau der erneuerbaren Energien und die Entlohnung von Pflegekräften. Im Zentrum der Diskussion stand jedoch Putins Krieg gegen die Ukraine.


„Der Krieg mitten in Europa besorgt viele Menschen in unserem Land, auch die jüngere Generation. Dabei steht vor allem die Frage im Raum, wie sich der Krieg in der Ukraine auf die Sicherheit in Deutschland und in der Europäischen Union auswirkt und welche Konsequenzen dies für ihre eigene Zukunft haben könnte. Umso mehr freut mich, was sich in der Diskussion mit den Schülerinnen und Schülern gezeigt hat: Viele Jugendliche sind bereit, sich gesellschaftlich und politisch einzubringen, sich für das Gemeinwohl einzusetzen. Die Bereitschaft zu zivilgesellschaftlichem Engagement ist eine der großen Stärken unseres Landes“, so der CDU-Abgeordnete.


Die Schüler zeigten sich mit ihren zahlreichen Fragen bestens vorbereitet auf das Gespräch mit ihrem Wahlkreisabgeordneten.